C1 ist Stadtmeister!!!

Die 2002er des VfBs dürfen endlich wieder um einen Titel kämpfen im Finale gegen Barisspor Bottrop. Nachdem man in den vergangenen Jahren immer wieder hauchdünn an einem Titel scheiterte standen die Anzeichen heute nicht schlecht. Auch für das Trainerteam um Kevin Pietrucha, Fabian Sosna, Thimo Lau und Aycal Cakoglu wäre es der erste Titel nach einer gefühlten Ewigkeit.

Auf der Anlage von Rhenania Bottrop traf die C1 am 01.Mai um 13 Uhr auf den Überraschungsfinalisten Barisspor Bottrop. Der Kreisliga C Ligist hatte in der 1. Runde ein Freilos und zog im Halbfinale überraschend gegen den VfB Kirchellen ins Finale. Die Favoritenrolle ist wohl klar verteilt, wenn man vom Papier ausgeht. VfB Bottrop (2. Platz Kreisliga A) gegen Barisspor (6. Platz Kreisliga C). Doch jeder weiß, der Pokal schreibt seine eigenen Gesetzte und Barisspor steht nicht ohne Grund im Finale, also wollte man keinesfalls den Gegner unterschätzen. Die C1 des VfB gelang der Sprung ins Finale über ein 1:0 Sieg gegen BW Fuhlenbrock und ein 4:2 Erfolg gegen Fortuna Bottrop.

 

Vor 250 Zuschauer begann die Partie bei durchwachsenem Wetter recht klar. Der VfB versuchte Druck zu machen und sich Chancen heraus zu spielen. Der Gegner aus Welheim machte es dem VfB nicht leicht und stand taktisch sehr gut und kompakt. Dabei lauerten sie auf Konter und machten somit unseren Jungs das Fußball spielen nicht leicht. Nach 7 Minuten dann der große Aufschrei! Ein Pass von Adem Oruc in den Rücken der Verteidiger gelangt perfekt in den Lauf von Bünyamin Damar. Bünyamin bewahrt die Ruhe und schiebt ein. 1:0, die Erleichterung war groß, endlich den Defensivverbund der Welheimer geknackt zu haben. Der VfB war spielbestimmend, schaffte es aber nicht sich viele gute Chancen herauszuspielen. Barisspor setzte mit Kontern einige Nadelstiche die allerdings nie richtig gefährlich wurden. In der 19. Minute dann das 2:0 für den VfB. Freistoß von der linken Seite, ein sehr spitzer Winkel, ein ruhender Ball, also eine gemachte Situation für Bünyamin Damar, der schon im Halbfinale ein Freistoßtor erzielte. Bünyamin läuft an der Ball fliegt hoch, über den Torwart und senkt sich hinter seinem Kopf in Richtung langes Eck. Niklas Heckmann drückte den Ball dann endgültig mit dem Kopf ins Tor. Ob der Ball schon vorher über der Linie war ist unklar. Aber wichtig war, dass die Mannschaft das 2:0 erzielt hat. Aber trotz des 2:0 gab der Außenseiter nicht auf. In der 32. Minute wurde ein Freistoß zunächst von Tom Gottemeier gehalten. Der Nachschuss allerdings passte und es stand nur noch 2:1. Doch die C1 des VfB wartete nicht lange um das Ergebnis wieder gerade zu stellen. Kurz vor der Halbzeit spielte Bünyamin Damar den Ball schön rechts raus. Can Türkmen schob dann den Ball zum 3:1 Pausenstand ins Tor. Ein Sonderlob geht aber beim Tor an den Kapitän Jared Nelischer, der einen Konter der Gegner unterband und dadurch eine sehr wichtige Überzahlsituation für den VfB herstellte.

 

Der VfB dominierte das Spiel und trotz eher geringen Vorsprung dachte keiner der 250 Zuschauer am Blankenfeld, dass die C1 nicht als Sieger vom Platz geht. Das lag unteranderem an der konsequenten und guten Defensivleistung der VfBer. Barisspor machte in der 2. Halbzeit hinten etwas auf, da sie gezwungen waren vorne Tore zu schießen um nochmal eine Chance auf den Titel zu haben. Diese offenen Räume hinten nutze der VfB immer wieder aus und kam so oftmals gefährlich in den Strafraum. Der VfB kam noch ein paar mal sehr gefährlich vors Tor der Welheimer, jedoch machte der Torwart der Gäste das Spiel seines Lebens und hielt viele wichtige Bälle.

 

Nach 70 Minuten war die Erleichterung dann groß. Nach einer schweren und harten Saison zeigte die C1, dass sie ein Team sind und belohnten sich mit dem Titel Stadtmeister. Aber für die C1 ist die Saison noch längst nicht gelaufen. Der VfB kann in der Liga die Vizemeisterschaft holen und am 05.06 gegen den Stadtmeister aus Oberhausen (Arminia Klosterhardt) den WAZ Pokal gewinnen. Das wäre natürlich ein toller Saisonabschluss mit Stadtmeisterschaft, dem WAZ Pokal und der Vizemeisterschaft

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Y.Y. (Freitag, 02 Juni 2017 23:00)

    Herzlichen Glückwunsch!